Menu

Ohrläppchen Korrektur - eingerissene Ohrlöcher korrigieren in Mainz

Fakten zur Ohrläppchen Korrektur - eingerissene Ohrlöcher korrigieren

Behandlungsdauer:etwa 1 Stunde
Betäubung:örtliche Betäubung
Gesellschaftsfähig:am Folgetag
Nachsorge:- körperlich schonen
- ca. 2 Wochen Verzicht auf Sauna, Sport und Schwimmen
- ca. ein halbes Jahr Verzicht auf das Tragen von hängenden, schweren Ohrringe
Kosten:1 Ohrloch 590,- Euro, 2 Ohrlöcher 890,- Euro

Tragen Sie sich hier unverbindlich ein für mehr Informationen

Viele Menschen lassen sich schon in jungen Jahren Ohrlöcher stechen. Ein dekorativer Ohrschmuck verleiht eine besondere Attraktivität und ist zugleich Ausdruck unserer Persönlichkeit.

Was aber, wenn die Ohrlöcher eingerissen oder überdehnt sind? Nicht nur machen sie das Tragen von Ohrringen unmöglich, sie werden häufig auch als störender Schönheitsmakel empfunden. In solchen Fällen besteht die Möglichkeit, die Ohrlöcher chirurgisch zu korrigieren.

In Ihrer Dr. Kasten Hautmedizin in Mainz behandeln wir eingerissene und ausgedehnte Ohrlöcher mit einer speziellen Technik, der mikrochirurgischen Lappenplastik. Dieses Verfahren ermöglicht eine sichere und schonende Korrektur der Ohrläppchen. Das neu geformte Ohrläppchen bietet einen stabilen Halt, sodass Sie auch in Zukunft wieder Ohrringe tragen können.

Gerne stehen wir Ihnen für ein persönliches Beratungsgespräch zur Verfügung, falls Sie über eine Ohrläppchenkorrektur nachdenken.

Schließen von eingerissene Ohrläppchen

Eingerissene oder ausgerissene Ohrläppchen haben meist zur Ursache, dass die Ohrringe einen zu hohen Zug ausüben. Die Ohrläppchen werden mit der Zeit dünner und leiern aus. Irgendwann genügt bereits ein leichter Zug, und die dünne Haut reißt ein.

Eingerissene oder gespaltene Ohren korrigieren wir in Mainz mit der sogenannten mikrochirurgischen Lappenplastik. Bei diesem Verfahren wird der Riss im Ohrloch verschlossen und vernäht. Zugleich formt Dr. med. Robert Kasten einen mikrochirurgischen Hautlappen, aus dem er das neue Ohrloch formt. Die durchgängige Gewebeschicht stabilisiert das Ohrloch und verleiht ihm einen sicheren Halt.

Ausgedehnte Ohrlöcher verkleinern

Wenn sich die Ohrlöcher durch schweren Schmuck ausgedehnt haben oder absichtlich gedehnt wurden, bilden sie sich von selbst meist nicht wieder ganz zurück. Die übergroßen Ohrlöcher werden von vielen Betroffenen als unästhetisch empfunden. Auch können sie sich weiter ausdehnen oder gar einreißen, wenn weiter Ohrringe getragen werden.

Auch hier wenden wir die mikrochirurgische Lappenplastik an und formen ein neues, kleineres Ohrloch. Im Inneren des ausgedehnten Ohrloches wird ein mikrochirurgischer Lappen zu einem neuen Ohrloch geformt. Anschließend verschließt Dr. Kasten das alte, ausgeleierte Ohrloch.

Korrektur eingerissener oder ausgedehnter Ohrlöcher

Falls Sie Ihre ausgedehnten oder eingerissenen Ohrlöcher korrigieren lassen möchten (mikrochirurgische Ohrenkorrektur), führen wir zuerst ein beratendes Vorgespräch in Ihrer Dr. Kasten Hautmedizin in Mainz. Hier begutachtet Dr. Kasten Ihre Ohrläppchen und bespricht gemeinsam mit Ihnen, wie sich die Ohrlöcher schließen oder verkleinern lassen. Der weitere Behandlungsablauf wird mit Ihnen im Detail besprochen.

Der Ohrläppchenaufbau ist ein kurzer ambulanter Eingriff von etwa einer Stunde Dauer. Eine Vollnarkose ist nicht erforderlich. Wir führen die Ohrlochkorrektur in örtlicher Betäubung durch, sodass der Eingriff für Sie schmerzfrei verläuft.

Nach einer kurzen Erholungsphase dürfen Sie unsere Praxis in Mainz bereits wieder verlassen. Sie sollten jedoch in den ersten zwei Stunden nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen. Daher empfehlen wir, sich gegebenenfalls von einer nahestehenden Person begleiten zu lassen.

Nach etwa 7 - 12 Tagen werden dann die Fäden gezogen. Während der OP setzt Dr. Kasten einen Platzhalter in das neue Ohrloch ein, der nun ebenfalls entfernt werden kann. Ab sofort kann der Patient medizinische Ohrstecker tragen. Diese erhalten Sie zum Beispiel beim Juwelier in steriler Verpackung.

Häufig gestellte Fragen zu eingerissenen Ohrlöchern korrigieren in Mainz

Eingerissene oder überdehnte Ohrläppchen entstehen häufig, wenn regelmäßig schwerer Ohrschmuck getragen wird. Die Ohrringe üben dann einen starken Zug auf die empfindlichen Ohrläppchen aus. Mit der Zeit dehnt sich die Haut und kann einreißen. Auch unfallbedingt kommt es immer wieder zum Reißen von Ohrlöchern, etwa wenn Patienten mit ihrem Ohrschmuck in Kleidungsstücken hängen bleiben.

Häufig werden die Ohrlöcher auch absichtlich gedehnt, um sogenannte Tunnel-Piercings oder Plugs zu tragen. Wenn sich der eigene Geschmack irgendwann ändert oder die Betroffenen wieder normale Ohrringe tragen möchten, kommt ebenfalls ein Ohrläppchenverschluss infrage.

Die mikrochirurgische Ohrlochkorrektur kommt für alle Patienten infrage, deren Ohrläppchen überdehnt oder eingerissen sind. Die ausgeleierten Ohrlöcher werden vernäht und aus einem Hautlappen ein neues, stabiles Ohrloch geformt.

Bei bestehenden Entzündungen oder Ekzemen am Ohr ist eine Ohrläppchenkorrektur unter Umständen nicht möglich. In diesem Fall sollte zuerst die Entzündung behandelt werden. Hierbei stehen wir Ihnen selbstverständlich ebenfalls gern zur Seite.

Nach der Ohrläppchenkorrektur sollten Sie für etwa zwei Wochen auf sportliche Aktivitäten verzichten. Nach 7 - 12 Tagen werden die Fäden gezogen und die behandelten Ohrläppchen noch einmal begutachtet.

Auch bei einem guten Heilungsverlauf sollten Sie mindestens ein halbes Jahr lang auf das Tragen von schweren Ohrringen verzichten. Gleichermaßen raten wir von Ohrclips ab, da die Ohrläppchen durch den permanenten Druck ausdünnen können. Ohrstecker sollten Sie über Nacht immer herausnehmen.

Oft kann es sinnvoll sein, die Ohrläppchen im Nachhinein zusätzlich mit Hyalurongel zu verstärken. So wird den Zugkräften der Ohrringe ein höherer Widerstand entgegengesetzt.

Mit der mikrochirurgischen Lappenplastik können wir erweiterte, ausgerissene und falsch platzierte Ohrlöcher gleichermaßen behandeln. Das neu geformte Ohrloch bietet durch den stabilisierenden Hautlappen einen sehr guten Halt. Durch die durchgängige Gewebeschicht reduzieren wir auch das Risiko, dass die operierten Ohrläppchen erneut einreißen.

Mithilfe der mikrochirurgischen Lappenplastik können wir auch falsch gestochene Ohrlöcher korrigieren. Wurden die Löcher zum Beispiel im falschen Winkel oder auf unterschiedlicher Höhe gestochen, so passt Dr. med. Robert Kasten die Position der Ohrlöcher durch eine präzise Korrektur an. Bei leichten Asymmetrien kommt unter Umständen auch eine Korrektur mit Hyalurongel infrage.

Die mikrochirurgische Ohrläppchenkorrektur ist ein sicherer und schonender Eingriff, wenn sie von einem erfahrenen Operateur durchgeführt wird. Mit Komplikationen ist bei einer sorgfältigen Nachsorge nicht zu rechnen.

Nach der Behandlung können vorübergehend Schwellungen oder Blutergüsse auftreten, die aber im Normalfall schnell wieder abklingen. In Einzelfällen kann es außerdem zu Infektion, Wundheilungsstörungen oder einer übermäßigen Narbenbildung kommen.

Vorteile einer Ohrläppchenkorrektur bei Dr. Kasten Hautmedizin

  • Erfahrene Fachärzte mit Fokus auf ästhetischer Medizin
  • Persönliche Betreuung durch Kontinuität des Behandlers
  • Unverbindliche Beratung und diskrete Behandlung
  • Individuelle Behandlungsplanung
  • Einhaltung strenger Hygiene- und Qualitätsmaßnahmen

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zur Ohrläppchen Korrektur oder möchten einen Termin vereinbaren? Rufen Sie uns an oder verwenden Sie unser Kontaktformular. Wir sind gerne für Sie da und freuen uns auf Sie.

Tragen Sie sich hier unverbindlich ein für mehr Informationen

Rufen Sie uns an

Wir sind erreichbar unter:

06131 488 46 29